Es wird sich nichts ändern

Mit soviel bedacht schaut er mich an. Sofort verliebe ich mich in diese, so schön funkelnden Augen. Doch leider sehe ich in diesen Augen nicht das, was ich gerne sehen würde.

Ich erblicke den Alkohol, durch seine geweiteten Pupillen und ich erkenne die Zuneigung mir gegenüber in seinem Blick. Doch das eine, was mir so wichtig ist, sehe ich nicht. Liebe.

Ich entferne mich von ihm und schaue mit Trauer zur Tür. Sollte ich einfach gehen? Schließlich ist da etwas in mir, ein Gefühl, das bei ihm nicht so ist. Diese Tatsache lässt mich Einsamkeit verspüren. Was ist, wenn es immer so sein wird? Werde  ich immer dieses Gefühl haben , wenn er mir gleichgültig entgegensieht?

Vorsichtig lege ich mich wieder hin, um ihn nicht wissen zu lassen, das mein kleines, zerbrechliches Herz aus Glas, einen Knacks abbekommen hat.

Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen schaut er mir in die Augen. Und spätestens ab diesem Moment war mir klar, es wird sich nie etwas ändern. So sehr ich es mir auch wünschen würde. Meine Gefühle werden nie die selben sein, wie seine.

Ich schloss die Augen, doch dachte noch immer daran.

Es wird sich nichts ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.